DER ALLVATER

Aus dem Buch der Schöpfung, Kapitel 2: 5 bis 26

5 Und er soll bekannt sein als der Älteste der Götter, Allvater des Himmels und Er, der das Universum herbeisang. 6 Diese Titel und mehr sollen ihm gewährt sein, denn er sei der rechtmäßige König und ihr sollt ihn nennen 7 Valkyn, den Uralten, Schöpfer des Alls und Er, der auf dem Drachenthrone sitzt.

8 Der Drachenthron ist alleinig ihm und ihm allein, und sei der Name falsch gewählt, denn er ist mehr Thron denn Drache. 9 In der Zeit vor der Zeit trat der große Herr zum Wyrm Ewigkeit, 10 und siehe da, er verärgerte ihn. 11 Er zerfetzte das gewaltige Biest, zerriss es in zwei 12und gab beiden Namen. 13 Das eine nannte er Yaemir, König der Schlangen und das andere Lyessa, Königin der Wyrm.

14 Und seine Arbeit ward noch nicht getan. 15 Er bog den Schwanz Lyessas, verdrehte ihn ineinander, bis der Bogen des Rückgrats das Himmelszelt bildete 16 und so gab es dem Himmel Halt und Aussehen. 17 Die Sterne spiegelten sich in den Schuppen und ihr Atem wurde der Ostwind. 18 Er nahm Yaemirs Feuer und befestigte es im Westen des Himmels. 19 Er nannte dies Werk Sonne. 20 Er nahm auch Lyessas Ungeborenes und hängte das Ei im Osten des Himmels auf. 21 Er nannte dies Werk Mond. 22 Der König der Schlangen wagte nicht, sich zu regen, denn er fürchtete Lyessa würde zerbrechen.23 Die Königin der Wyrm wagte ebenso nicht Regung zu zeigen, den Himmel herabfallen und ihre Kinder verenden zu lassen.

24 Sein Werk getan, ließ Valkyn sich auf dem Rücken Yaemirs nieder, die Kreatur zu seinem Thron machend. 25 Und dort saß Er, seit Urzeiten 26bis zum Tode Gaeas und dem Hunger.

Du brauchst Hilfe??