TOTENGRÄBER-TOLLHEIT

TOTENGRÄBER-TOLLHEIT

Dienstag, 9. Oktober 2018

Ein großes Hallo an alle!

Thomas „Blixtev“ Blair hier. Ganz im Sinne unserer Monstermonat-Thematik geht es heute um Krähen, Hüllen und ... Nekromantie! – Stichwort Gruselmusik –

Crowfall™ zeichnet sich im Vergleich zu anderen Spielen durch seine einzigartige Charaktererstellung aus, die somit immer ein großartiges Gesprächsthema bietet.

Kurz zusammengefasst: Ihr seid ein ewiger Champion, eine „Krähe“, die in unzähligen Lebzeiten wiedergeboren wird. Als Krähe müsst ihr dann einen Körper finden, eine sogenannte „Hülle“.

Dabei handelt es sich buchstäblich um den Kadaver eines Sterblichen. Sobald eure Krähe die Hülle in Besitz nimmt, wird sie zum Avatar, einem Charakter, der die Welt erkunden und mit ihr interagieren kann. Die Hüllen bestehen aus mehreren Teilen (Armen, Beinen usw.), die von den Totengräbern in den Crowfall-Welten gefunden werden können.

Um diese Hüllenteile zu einer Hülle zu montieren, bedarf es eines Nekromanten (ein Handwerksberuf). Da die Hüllen per Handwerk hergestellte Inventargegenstände sind, gelten für sie die gleichen Regeln wie für die anderen Gegenstände auch, inklusive hinsichtlich Qualitätsstufen und Handelbarkeit.

Doch lasst uns nun ein paar weitere unterirdische Infos ausgraben!

KRÄHE
In eurem ersten Leben habt ihr euch in dem von euch gewählten Beruf so sehr hervorgetan, dass eine der Gottheiten auf euch aufmerksam geworden ist. Nachdem dieses Leben zu Ende ging, wurdet ihr zu einer Geisterkrähe – entsandt von eurem Gott, um von den Überresten der endlosen Sterbenden Welten zu zehren.

In Crowfall erfolgt euer Fortschritt über das passive Fertigkeitentrainingssystem. Ihr könnt euch das in etwa so vorstellen, dass euer Gott euch langsam immer mehr Wissen und Kräfte verleiht. (Ist ja klar, die Götter würden eure Kräfte niemals einfach so auf über 9000 setzen, das geht nur tröpfchenweise.) Da dieses Wissen auf eure Krähe übertragen wird (und nicht auf eine eurer Hüllen), nehmt ihr diese angesammelten Kräfte in jede Hülle mit, die ihr in Besitz nehmt.

LEBEN NACH DEM TOD
Wenn ihr auf dem Schlachtfeld geschlagen – oder von Straßenräubern beim Warentransport aus dem Hinterhalt überfallen – werdet, brecht ihr bewusstlos zusammen. In diesem Zustand könnt ihr weder eure Fertigkeiten benutzen noch euch bewegen, ganz tot seid ihr aber nicht. Noch nicht. Jetzt könnt ihr natürlich abwarten und darauf hoffen, dass euch ein Verbündeter mit der Fertigkeit der Wiederbelebung zurückholt, hütet euch jedoch vor euren Feinden, die euch einfach enthaupten und so umgehend eure Krähe freisetzen können.

Sobald eure Krähe freigesetzt wurde, wird am Ort eures Ablebens ein Steinhaufen errichtet und euer Inventar kann nun geplündert werden. Ihr selbst findet euch in der Zwischenzeit in einem Tempel in der Nähe wieder. Hier habt ihr die Option, in Form einer Krähe durch die Welt zu eurem Steinhaufen zurückzufliegen oder im Tempel zu beten, um euren Körper und eure ausgerüsteten Gegenstände auf magische Weise zurückzurufen. Mit der ersten Option könnt ihr vielleicht ein paar Gegenstände aus eurem Inventar retten und ihr kehrt unverzüglich auf das Schlachtfeld zurück. Bei der zweiten Option werden die von euch ausgerüsteten Gegenstände beschädigt und euer Inventar verbleibt bei eurem Steinhaufen. Allerdings lässt sie euch in relativer Sicherheit wieder starten.

HÜLLEN
Wie bereits erwähnt ist ein Avatar eine Kombination aus Geisterkrähe und Hülle. Außerdem haben wir schon festgestellt, dass Hüllen wie alle anderen Gegenstände im Spiel funktionieren. Der wichtigste Aspekt dabei ist, dass alle Gegenstände über eine Farbe verfügen, die ihre Qualitätsstufe angeben. Diese reichen von Schlecht (grau) am unteren Ende der Skala bis hin zu Legendär (orange) an ihrem oberen Ende. So beeinflusst die Qualität eurer Hülle verschiedene Aspekte eures Charakters.

Außer der Qualität bestimmen die Hüllen zudem ein Volk sowie grundlegende Charakterattribute (Stärke, Geschicklichkeit usw.).

Um mit dem Avatar spielen zu können, müssen die Spieler ihre Geisterkrähe mit einer Hülle vereinen. Indem ihr eine Krypta mit einer neuen Hülle besucht, könnt ihr sie in Besitz nehmen und den Bildschirm zur Charaktererstellung betreten, wo ihr das Aussehen eurer Hülle individuell gestalten und ihre Klasse auswählen könnt. Erst dann verwandelt sie sich von einem Inventargegenstand in einen eurer Avatare. Eure bisherigen Hüllen werden in der Krypta gelagert, bereit erneut von euch in Besitz genommen zu werden, wann immer euch nach einer Veränderung ist.

Spielern, die über keine per Handwerk hergestellte höherwertige Hülle verfügen, steht standardmäßig eine Hülle gewöhnlicher Qualität (weiß) zur Verfügung. Wenn ihr eine Hülle mit einer höheren Qualität in Besitz nehmen wollt, müsst ihr euch an einen Nekromanten wenden – doch mehr dazu in unserem nächsten Update.

TL;DR
Crowfalls einzigartiges Charaktersystem mit Krähen und Hüllen gibt euch die Möglichkeit, viele verschiedene Klassen und Völker auszutesten, ohne euch damit abschinden zu müssen, immer wieder neue Charaktere zu erstellen und auszubilden.

Schaut am Donnerstag wieder rein, dann gehen wir der Frage auf den Grund, welche Rollen Alchemie und Nekromantie bei der Erstellung von Hüllen spielen.

Thomas „Blixtev“ Blair
Design Director, ArtCraft Entertainment

Du brauchst Hilfe??